Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Job-Porträts

UnterwasserfotografIn

Wusstet ihr, dass Wasser auch viele Job-Möglichkeiten bietet? Wir stellen hier Menschen und ihre Berufe vor, die im Zusammenhang mit dem vielfältigen Element Wasser stehen. 

 

Unter diesen Links gibt es weiterführende Infos zu Jobs und Ausbildungen:

https://www.aubi-plus.at/berufe/thema/berufe-rund-ums-wasser-30/

 

 

Unterwasserfotograf

Name: Harald Slauschek

Unterwasserfotograf bei der Arbeit

 (c) Bertl Apfelthaler

 

Was machen Sie beruflich?

Ich bin hauptsächlich Fotograf mit dem Spezialgebiet „Unterwasserfotografie". 

 

Was hat Ihr Job mit Wasser zu tun?

Ich arbeite bei meinen Fotoshootings großteils unter Wasser.

 

Warum haben Sie sich für diesen Beruf entschieden?

Ich hatte das Privileg (bzw. mir dieses über mehrere Jahre hart erarbeitet), meine Leidenschaft  zu meinem Beruf zu machen…exakt nach meinem persönlichen Slogan als Fotograf: „Passion meets Profession!"

 

Was ist das Besondere an Ihrem Beruf?

Ich kann meine Kreativität so richtig ausleben und für mich die Grenzen meiner Unterwasserfotografie ständig erweitern. Ganz besonders ist auch das Arbeiten direkt im Element Wasser: Gerade beim Tauchen kommt noch der Faktor hinzu, in einer komplett anderen Welt zu sein sowie die Dreidimensionalität des Raumes selbst zu erleben und zu nützen. Abgesehen davon, ist es toll in einer kleinen Nische der Fotografie zu arbeiten die nur relativ wenige Menschen weltweit, auf höchstem Niveau betreiben können. 

 

Wie sieht Ihr Arbeitsplatz aus?

Mein Arbeitsplatz ist unter Wasser und sehr variabel…ob in den warmen, gemäßigten oder kalten Meeren unseres wunderbaren Planeten, den tollen heimischen Binnengewässern oder in unterschiedlichsten Swimmingpools, es gibt dabei immer wieder Aspekte die neue Herausforderungen bedeuten. Und unter Wasser suche ich mir immer wieder auch neue „Arbeitsplätze“…Hauptsache „nass“...

 

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Arbeit?

Auf der einen Seite gefällt mir das Arbeiten in der freien Natur mit oft faszinierenden, einzigartigen Lebewesen bzw. mit vielen ganz besonderen Menschen die „modeln“ oder zu meinem Team, meinen Kooperationspartnern und meinen Kunden gehören. Auf der anderen Seite gefällt mir die Möglichkeit, viele meiner fotografischen Erfahrungen in neue Projekte einfließen zu lassen und damit im Idealfall, technisch und kreativ ganz neue Wege zu beschreiten.

  

Welche Ausbildung wird für Ihren Beruf benötigt?

Aus rechtlicher Sicht braucht man als Fotograf in Österreich, seit ein paar Jahren keine besondere Ausbildung mehr. Es liegt somit in der Hand jedes Einzelnen, wie er sein fachliches Fundament und seine persönliche Weiterentwicklung gestaltet. Um erfolgreich zu sein, benötigt man viele sehr unterschiedliche Fähigkeiten. 

 

Welche Aufgaben erledigen Sie in Ihrem Beruf?

Ich fotografiere fast alles was nicht schnell genug aus dem Wasser flüchten kann ;-) Nein, Scherz beiseite…meine aktuellen Schwerpunkte bei der Unterwasserfotografie sind Shootings mit Babys, Meerjungfrauen sowie PoledancerInnen, Künstler und Fashionmodels. Für unterschiedlichste Kunden, Unternehmen und Medien. Aber natürlich fotografiere ich immer wieder auch die freie Natur, mit allen ihren tierischen sowie pflanzlichen und landschaftlichen „Schätzen“. 

www.h2o-photography.com  

 

Hier eine Auswahl der Arbeiten:

Unterwasser Meerjungfrau

 

Unterwasser Bank#

 

Unterwasser Meerjungfrau II

 

Und hier der Unterwasserfotograf Harald Slauschek mit seiner Fotoausrüstung:

Unterwasserfotograf Harald Slauschek