Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Veranstaltungen

28. Sep. 2018 – 07. Okt. 2018 Wien Zurück zur Übersicht

Blaues Gold: Präsentation von Designerin Miki Martinek im Rahmen der Vienna Design Week

BLAUES GOLD – Pouring the Source of Life

Reines Trinkwasser zählt zu den wertvollen Schätzen Österreichs. Designerin Miki

Martinek entwickelte für den österreichischen EU-Ratsvorsitz das Wasserglas-Set Blaues

Gold – zwei mundgeblasene Trinkgläser und eine Karaffe. Das reduzierte wie filigrane

Design von design:mikimartinek zeigt die unersetzliche Flüssigkeit von ihrer besten Seite:

kristallklar und pur.

Inspiriert von der Kostbarkeit der Natur, entstanden wertvolle Sammlerstücke aus Glas,

handwerklich gefertigt von erfahrenen Glasbläsern in Europa. Miki Martinek entwarf

mundgeblasene, extrem dünne Glasobjekte, die sich angenehm anfühlen und zu verschwinden

scheinen – als hielte man kristallklares Wasser in Händen. Blaues Gold enthält eine essenzielle

Qualität: Trinkwasser als eine Quelle des Lebens.


Blaues Gold: Präsentation bei Stamm im Rahmen der VIENNA DESIGN WEEK

Die Designerin präsentiert ihr Wasserglas-Set bei Stamm Tischkultur im Rahmen der VIENNA

DESIGN WEEK vom 28.9. bis 07.10.2018. Täglich ab 17 Uhr lädt sie gemeinsam mit ‚Gastgeber’

Marcus Fried zur Wasser-Degustation ein. Dabei spricht Miki Martinek über Wasser als Quelle

des Lebens, von Design, das unsere Alltagskultur bereichert und von co-kreativen

Entwicklungsprozessen. Sie erzählt vom Fluss dieses Designprojekts, von der ersten Idee für ein

Wasserglas im Jahr 2006 bis zur nachhaltigen Verpackung für Blaues Gold 2018. Kommen Sie

auf den Geschmack! To your health!

 

28.9.-07.10., Mo-Fr 11-19 Uhr, Sa 10-17 Uhr, So geschl.

Cocktail: Mo 1.10., 18Uhr


Stamm Tischkultur - 01 5351823, www.stamm.at

1010 Wien, Landskrongasse 1

Continuity in Times of Change


Michaela Theresia Martinek ist Designerin und lehrt an der Universität für angewandte Kunst

Wien. Ihre Arbeit zeichnen ästhetische Entwürfe mit hohem ethischen Anspruch aus.

Mehr dazu und die Bezugsquelle unter: www.mikimartinek.com