Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Wasser Lexikon

Trinkwasserqualität

An das Trinkwasser werden weltweit bestimmte Anforderungen gestellt, die vom Wasser-versorgungsunternehmen einzuhalten sind: zum Beispiel gemäß den Richtlinien der Weltgesundheitsorganisation (WHO), in der EU nach den Richtlinien der EU und der nati-onalen Gesetzgebung, in Österreich gemäß Trinkwasserverordnung und Lebensmittelge-setz. Eine einwandfreie Wassergüte gilt in Österreich nur dann als gewährleistet, wenn Überprüfungen des Trinkwassers nach den Erfordernissen des Lebensmittelgesetzes durchgeführt werden. Diese bestehen aus dem Lokalaugenschein und der Wasserunter-suchung.
Die Anforderungen an die Güte des Trinkwassers sind im Codexkapitel B1 „Trink-wasser" des österreichischen Lebensmittelbuchs in Form von Richtzahlen (RZ) und Zulässigen Höchstkonzentrationen (ZHK) sowie in der Trinkwasserverordnung (TWV) in Form der Parameter und „Parameterwerte" enthalten. „Indikatorparame-ter" (Parameter mit Indikatorfunktion) sind für die einzelnen Inhaltsstoffe festge-legt. Grundsätzlich soll Trinkwasser frei von tierischen und pflanzlichen Organismen sein. Wegen der Verunreinigungsgefahren muss aber die Beschaffenheit des Trinkwassers ständig geprüft werden.

Quelle: www.wasserwerk.at