Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Wasser Lexikon

Donau

Die Donau entspringt mit den Quellbächen Brigach und Breg im Schwarzwald und mündet in einem fünfarmigen Delta ins Schwarze Meer. Ihre Gesamtlänge beträgt 2.857 Kilometer; damit ist sie nach der Wolga der zweitlängste Fluss Europas. Als einzige europäische Wasserstraße nimmt die Donau ihren Weg von Westen nach Osten. Das Einzugsgebiet der Donau erstreckt sich über 801.463 km² und umfasst Teilflächen von 19 Staaten. Ca. 81 Mio. Menschen leben im Einzugsgebiet der Donau. 10 Staaten, darunter auch Österreich, sind Donauanrainerstaaten, das heißt, sie werden von der Donau direkt durchflossen. Der österreichische Anteil am Einzugsgebiet beträgt 80.593 km², das entspricht 96% des Staatsgebietes.

Die Donau ist als Lebensraum, Naturraum und für die landwirtschaftliche Nutzung von großer Bedeutung. Wasserkraftnutzung und Befahrung als Schifffahrtsstraße machen die Donau auch in Hinblick auf die Wasserbewirtschaftung wichtig.

Webtipps:

Die internationale Kommission für den Schutz der Donau: www.icpdr.org

Donauregion in Niederösterreich: www.donau.com