Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Wasser Lexikon

Naturgefahren

In Österreich ist der Lebensraum auf rund der Hälfte des Staatsgebietes von Naturgefahren betroffen. Durch die ständig zunehmende Erschließung der Alpen und des flussnahen (oder gewässernahen) Raumes für Zwecke des Wohnbaus, des Verkehrs und der Wirtschaft (z.B. Tourismus) steigt die Zahl der Gebiete, in denen es durch Naturgefahren (z.B. Hochwasser, Lawinen, Rutschungen) zu enormen Schäden kommen kann, stetig.

Absolute Sicherheit vor Naturgefahren gibt es nicht. Wissen und Bewusstsein um mögliche Risiken können aber jeder und jedem Einzelnen dabei helfen, die potentiellen negativen Auswirkungen von Naturgefahren zu mindern.

Mehr Infos unter: www.naturgefahren.at