Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Zurück zur Übersicht

Outdoor-Tipps am Wasser

Sommerzeit ist Ausflugszeit! Wir haben ein paar Ausflugsideen rund um die Gewässer in Österreich für dich zusammengestellt – Abkühlungsmöglichkeiten inklusive.

Schluchten-Ausflug:

Wie wäre es mit einem Ausflug in eine Schlucht? Neben dem wildromantischen Panorama, das die tosenden Gebirgsbäche bieten, gibt es hier auch andere Vorteile: Dank der Tiefe der Schlucht gibt es meist genügend Schattenplätze und es ist verhältnismäßig kühl. Am Rande der Wasserfälle wird man, wenn man Glück hat, auch durch einen feinen Nieselregen erfrischt. Außerdem gibt es in vielen Schluchten ein oder zwei Plätzchen an denen man Baden oder gemütlich picknicken kann. Dabei gilt aber immer: Abfall mitnehmen und nichts hinterlassen. So schützt du die Natur.

Tolle Ausflugsziele sind dabei beispielsweise die kärntnerische Tscheppaschlucht oder die Liechtensteinklamm in Salzburg.

Bergseen-Wanderung:

Für diejenigen, die auf eine Wanderung nicht verzichten wollen: einfach als Ziel einen Bergsee anvisieren und Badesachen mitnehmen. Nach der Anstrengung freut sich der Körper über eine Abkühlung. Und Abkühlung bieten die meisten Bergseen sicherlich, denn viele bestehen aus geschmolzenem Gletscherwasser. Aber Achtung: Nicht überall ist das Baden aus Naturschutzgründen erlaubt, also besser vorab informieren.

Der Formarinsee in Vorarlberg auf 1.793 Metern Seehöhe wird beispielsweise aus dem anfallenden Schmelzwasser gebildet, das sich jedes Jahr erneuert und wurde zum Sieger bei der ORF-Fernsehsendung „9 Plätze, 9 Schätze“ gekürt. Wer tauchen will, sollte einen Ausflug zum Blindsee in Tirol wagen. Der See in der Tiroler Zugspitz Arena lockt mit seinem Fischreichtum viele Taucher an, die hier ein besonderes Unterwasser-Erlebnis vorfinden.

(Wild-)Wassersportarten:

Ob beim Wildwasserrafting sprudelnde Bergbäche bezwungen werden, oder der See mit Kajaks erkundet wird, hier ist für jeden etwas dabei. Neben Action-Sportarten wie Canyoning, Raften oder Wakeboarden, gibt es auch ruhigere Möglichkeiten wie das Stand-Up-Paddeln oder Kanufahren. Diese Unternehmungen kosten zwar meist etwas mehr, aber bleiben einem ein Leben lang in Erinnerung.

Themenwege Wasser:

Für die Wissensdurstigen gibt es überall in Österreich Themen- und Lehrwege, die sich mit dem Thema Wasser auf verschiedenste Art und Weise auseinandersetzen. So lernen Interessierte in Mariensee die Welt des Wildwassers kennen, während Besucher des Gletscherlehrweges Innergschlöss alles über die gigantischen Kräfte der Gletscher in der Region Hohen Tauern erlernen. Die Wege führen an Flüssen, Bächen und Seen vorbei – für Möglichkeiten zur Abkühlung ist also gesorgt.

Hier findest du viele verschiedene Themenwege in ganz Österreich: https://www.bmnt.gv.at/umwelt/natur-artenschutz/lehrpfade.html