Job-Porträts

Technische AngestellteR Wasserleitungsverband

Angestellte im technischen Büro beim Wasserleitungsverband der Triestingtal- und Südbahngemeinden

Name: Ing. Gloria Mayer 

Gloria Mayer an ihrem Arbeitsplatz vor dem Computer

(c) Erich Mayer Jun.


Was machen Sie beruflich?

Angestellte im technischen Büro beim Wasserleitungsverband der Triestingtal- und
Südbahngemeinden (kurz WLV genannt).

Was hat Ihr Job mit Wasser zu tun?

Der WLV versorgt rund 150.000 Einwohner mit frischem sauberem Trinkwasser und meine Abteilung
ist für die Instandhaltung und Neuplanung von Rohrnetzen und Trinkwasseranlagen zuständig.

Warum haben Sie sich für diesen Beruf entschieden?

Nach einigen Arbeitsjahren im Innenausbaubereich, habe ich nach einer neuen Herausforderung
gesucht und bin dabei auf die Wasserversorgung gestoßen.

Was ist das Besondere an Ihrem Beruf?

Mit dem wertvollsten Lebensmittel „Trinkwasser“ arbeiten zu dürfen!

Wie sieht Ihr Arbeitsplatz aus?

Büroarbeitsplatz mit PC und 2 Bildschirmen. Aber auch Baustellen gehören dazu.

Was gefällt Ihnen besonders an Ihrer Arbeit?

Egal ob es die Planung einer neuen Leitung oder einer neuen Anlage ist, ich bin Planer mit Leib und
Seele. Je verzwickter die Rahmenbedingungen sind, desto mehr Freude bereitet es mir, eine gute
Lösung zu finden.

Wie sieht Ihr typischer Arbeitstag aus?

Zuerst erledige ich E-Mails und Allfälliges, wie z.B. die Kontrolle von eingehenden Rechnungen.
Danach beschäftige ich mich mit technischen Zeichnungen für Einreichprojekte und Kollaudierungen.
Über den Stand der laufenden Baustellen kommuniziere ich mit meinen Kollegen öfters im Laufe des
Tages und bin gegebenenfalls Vorort.

Welche Ausbildung wird für Ihren Beruf benötigt?

Abgeschlossene technische Ausbildung und das Wassermeister-Zertifikat

Welche Aufgaben erledigen Sie in Ihrem Beruf?

  • Kontrolle der Rechnungen von Baufirmen
  • Arbeitsvorbereitung für neue Baustellen
  • Zeichnen von Plänen für diverse Einreichungen und Kollaudierungen
  • Technische Planung neuer Trinkwasseranlagen inkl. Einreichung bei der Wasserrechtsbehörde
  • Korrespondenz mit Behörden, Ämtern, Baufirmen

Welche Stärken/Fähigkeiten werden in Ihrem Beruf benötigt?

Technisches Verständnis, Teamfähigkeit und die Sensibilität und Wertschätzung gegenüber dem
Lebensmittel Trinkwasser.