Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

TATENBANK

Bad Ischl: Umfassende Aufgrabungen bei Kanalsanierungen in der Innenstadt

Bei der offenen Bauweise wird der Boden auf der gesamten Länge des betroffenen Abschnitts aufgegraben. Das führt insbesondere für Verkehrsteilnehmer und Anrainer oft zu Erschwernissen. Trotzdem ist bei der Leitungssanierung und Erneuerung manchmal das Aufgraben aus verschiedenen Gründen sinnvoll und notwendig.

Bad Ischl

  • Umfassende Aufgrabungen bei Kanalsanierungen in der Innenstadt
  • Offene Bauweise war aufgrund der zahlreichen Anschlüsse (durchschnittlich alle 10 Meter) notwendig.
  • Es mussten neue Kanalleitungen verlegt und Zuleitungen zu den neuen Schächten hergestellt werden.
  • In einzelnen Fällen waren alte Steinrohre verlegt, die grabenlos nicht saniert werden konnten.  
Umfangreiche Kanalbauarbeiten in der Innenstadt von Bad Ischl (C) Bad Ischl

Bild (C) Bad Ischl

 

Daten zum Versorgungsgebiet:

13.600 Einwohner

Netzlänge Kanal: 125 km

Kontakt für Rückfragen:

Karl Wenger

Stadtamt Bad Ischl - Bauabteilung

kwenger@stadtamt-badischl.at

07327/78239