Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

TATENBANK

Wien Kanal: Grabenlos Sanieren mit Robotern

Das grabenlose Bauen und Sanieren bietet viele Vorteile und die technischen Möglichkeiten werden immer ausgereifter. Die Entscheidung für grabenlose Verfahren kann viele Gründe haben. In dicht verbauten Gebieten gibt es oftmals gar keine andere Möglichkeit, als grabungsfrei zu arbeiten. Auch die enorme Zeitersparnis und die geringe Beeinträchtigung der Anrainer und Verkehrsteilnehmer sprechen für diese Sanierungsvarianten.

Wien

Punktuelle Sanierung mit Robotern

Kanalroboter sind für Fahrten im Untergrund optimiert und mit hochwertigen Werkzeugen ausgestattet, mit denen kleine Reparaturarbeiten direkt im Rohr durchgeführt werden können.

In Wien sind ferngesteuerte Spezialmaschinen fräsend, bohrend, spachtelnd und schraubend in kleinen Abwasserkanälen mit bis zu 20 Zentimeter Durchmesser im Reparatureinsatz unterwegs.

 

 

 

Daten zum Versorgungsgebiet:

1,8 Mio. Einwohner

Netzlänge Kanal: 2.400 km

Kontakt für Rückfragen:

Ing. Josef Gottschall

Wien Kanal

josef.gottschall@wien.gv.at

01/4000-30021

 

  • Fräsung eines Zulaufs im Rohr (C) Strabag
  • Fräsung eines Zulaufs im Rohr (C) Strabag
  • Fräsung eines Zulaufs im Rohr (C) Strabag
  • Gesteuert wird der Roboter per Joystick und Monitor (C) F.Matern