Veranstaltungen

18. Juni 2020 Wien, Donauinsel Zurück zur Übersicht

Danube Day 2020

Der 16. Danube Day wird am 18. Juni 2020 stattfinden.

Dieses Jahr wird Standort gewechselt und die Donaudetektive und -detektivinnen werden die Donauinsel unsicher machen. Auch heuer können Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren an tollen Informations- und Mitmachstationen Wissenswertes über die Donau, Flora und Fauna, über den Schutz der Donau und den Donauhochwasserschutz entdecken.

Hintergrund des Danube Day

Die Donau fließt von ihrer Quelle im Schwarzwald bis zur Mündung im Schwarzen Meer über eine Strecke von fast 3.000 Kilometern durch 10 Länder. Das Einzugsgebiet der Donau erstreckt sich auf 19 Länder. Diese Gebiete sind Lebensraum für zahlreiche seltenen Tier- und Pflanzenarten. Im Einzugsgebiet der Donau leben über 80 Millionen Menschen. Um die Donau zu schützen und eine nachhaltige Nutzung zu gewährleisten, wurde 1994 das Donauschutzabkommen unterzeichnet. Das Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus engagiert sich in dieser Kommission für die Donau und die Anliegen Österreichs.

Seit 2004 wird der Danube Day im gesamten Donauraum gefeiert. Dieser Tag soll einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung und damit zum Schutz des Lebensraums Donau leisten. Er wird in allen Donauländern mit zum Teil sehr großen Veranstaltungen begangen. Der Danube Day in Österreich ist eine gemeinsame Veranstaltung vom Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus, Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, vertreten durch die viadonau – Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH, und der Stadt Wien, MA 45 - Wiener Gewässer.