Benutzen Sie die Hilfslinks zum Navigieren in diesem barrierefreien Dokument.

Wasser Lexikon

Wasserbilanz

Eine wesentliche Basis für die Bewirtschaftung der Wasserressourcen bildet die Wasserbilanz. Durchschnittlich fallen in ganz Österreich jährlich 93 km³ Niederschläge und 27 km³ fließen aus den Nachbarländern zu. Das ergibt ein jährliches Dargebot von 120 km³. Ungefähr 43 km³ davon verdunsten und 78 km³ fließen in die Nachbarländer ab – 3 km³ unterirdisch und 75 km³ oberirdisch. Die Verteilung der Niederschläge und in deren Folge auch der Abflüsse ist österreichweit sehr unterschiedlich. So beträgt der mittlere Jahresniederschlag im vorarlbergischen Rheingebiet etwa 1950 l/m², im Nordosten Österreichs aber nur 600 l/m². 

Quelle: Abteilung VII/3