Zurück zur Übersicht

Neptun-Wasserpreis 2021

Bundesministerin Köstinger vergibt Neptun Wasserpreis 2021 an herausragende Projekte rund ums Wasser

Die Gewinnerinnen und Gewinner des Neptun Wasserpreis 2021 stehen fest: Bundesministerin Elisabeth Köstinger gab am 15. März 2021 mit den Partnerinnen und Partnern des Neptun Wasserpreises, sowie Vertreterinnen und Vertretern der österreichischen Wasserszene die Gewinner-Projekte in den fünf Kategorien WasserGEMEINDE, WasserWIEN, WasserFORSCHT, WasserBILDUNG und WasserKREATIV bekannt. Der Preis wird alle zwei Jahre an herausragende Projekte rund ums Wasser vergeben.

Die Preisverleihung

Die 12. Verleihung des österreichischen Umwelt- und Innovationspreises zum Thema Wasser fand aufgrund der Covid-19-Pandemie erstmals online statt und es gibt eine weitere Neuerung: Der mit 3.000 Euro dotierte Hauptpreis wird in einem öffentlichen Online-Voting bis zum 22. März 2021, dem Weltwassertag, ermittelt.

„Der Weltwassertag unter dem Motto ,Wert des Wassers‘ steht kurz bevor – mit der Preisverleihung des Neptun Wasserpreises wollen wir ein starkes Zeichen für diesen Tag in Österreich setzen und gleichzeitig das Engagement der Menschen in Österreich für die Ressource Wasser vor den Vorhang holen. Wasser ist unser wichtigstes Gut und der Wasserschatz in Österreich beispielhaft. Die Preisträgerinnen und Preisträger des Neptun Wasserpreises zeigen eindrucksvoll, wie viel wissenschaftliches, künstlerisches, regionales und bewusstseinsbildendes Engagement es in Österreich gibt, um den verantwortungsvollen Umgang mit dieser wertvollen Ressource zu fördern“, fasst Bundesministerin Elisabeth Köstinger die Ziele des Preises zusammen.

Kommunales Engagement

Die Kategorie WasserGEMEINDE steht ganz im Zeichen der Regionalität und würdigt Engagement rund ums Wasser auf kommunaler Ebene – die Länderjurys der sieben beteiligten Bundesländer kürten regionale Projekte aus den Bereichen Wasserversorgung, Gewässerschutz, aber auch touristische Erlebnismöglichkeiten zu Wasser. Mittels Online-Voting wurde die Bundessieger-Gemeinde ermittelt.

WasserGEMEINDE Bundessieg: Neustift im Stubaital (Tirol) – „WildeWasserWeg“

Der „WildeWasserWeg“ im Stubaital macht auf rund 12 Kilometern das Thema alpines Wasser in seinen vielfältigen Formen, auf drei Etappen und 1.200 Höhenmetern erlebbar. Der Wanderweg ist ein Kernprodukt im Sommertourismus der Destination Stubaital und wurde vom Tourismusverband Stubai geplant, umgesetzt und finanziert.

Hier erfährst du mehr über das Siegerprojekt: https://bit.ly/3toQbh7

Nähere Infos zu den GewinnerInnen der weiteren Kategorien auf der Website des Neptun-Wasserpreises: https://bit.ly/3eJFvpl

Online-Voting: Der Hauptpreis ist gekührt

Aus den jeweils drei Erstplatzierten in den Fachkategorien Forschung, Kunst und Bildung wurde mittels Online-Voting der Neptun Hauptpreis ermittelt. 2021 geht der mit 3.000 € dotierte Hauptpreis an die Sonderausstellung "MOOR - Vom Gatsch zum Klima" von Naturpark Hochmoor - UnterWasserReich Schrems, die es bereits in der Fachkategorie WasserBILDUNG auf das Siegerpodest schafften.

Zu den Projekten, die sich der Wahl gestellt haben: www.neptun-wasserpreis.at/projekte

Über den Preis

Ziel des Neptun Wasserpreises ist es, verstärktes Bewusstsein für die Wichtigkeit der Ressource Wasser zu schaffen und innovative Ideen zum schonenden Umgang mit dem kostbaren Nass zu unterstützen. Getragen wird der Neptun Wasserpreis vom Bundesministerium für Landwirtschaft, Regionen und Tourismus (BMLRT), der Österreichischen Vereinigung für das Gas- und Wasserfach (ÖVGW), dem Österreichischen Wasser- und Abfallwirtschaftsverband (ÖWAV) sowie den teilnehmenden Bundesländern.

Für die einzelnen Kategorien übernehmen namhafte Sponsorinnen und Sponsoren Patenschaften: Die Stadt Wien MA 31 – Wiener Wasser lobt die Kategorien WasserWIEN und WasserFORSCHT aus. Die Privatbrauerei Zwettl übernimmt die Patenschaft für die Kunst-Kategorie WasserKREATIV. Für die Kategorie WasserBILDUNG hat die VERBUND AG die Patenschaft übernommen und die Kommunalkredit Public Consulting ist langjähriger Pate der Kategorie WasserGEMEINDE.

Weiteres zum Ablauf, ausgezeichneten Projekten und allgemeine Informationen gibt es unter: https://www.neptun-wasserpreis.at/